Die Erlebnisstadt

Beflügelte Nashörner in der Dortmunder InnenstadtMikrochips statt Kohle, Shoppingmeile statt Walzstraße, Terminals statt Hochöfen, Konzerthaus statt Kokerei – Dortmund verändert sich. Längst bilden innovative Technologien, zukunftsweisende Dienstleistungen, Handel und Versicherungen das ökonomische Rückgrat der Stadt. Die Stadt genießt als Standort für Informationstechnologien, Mikrosystemtechnik und Logistik eine Spitzenstellung. In der ehemaligen Montanstadt wird heute geforscht und gelehrt, verarbeitet und verkauft, Golf und Roulette gespielt. Und natürlich immer noch Fußball!

Die nahezu 600.000 Einwohner der Stadt sind weltoffen. Afrikaner, Asiaten und Europäer leben in Dortmund nicht nur zusammen, sie prägen mit ihren verschiedenen Kulturen auch Straßenbild und Lebensgefühl der Stadt. Gern nachgesagt wird den Dortmunderinnen und Dortmundern die Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit gegenüber Gästen der Stadt.

Überhaupt wird Gastlichkeit in Dortmund groß geschrieben. Und so lässt die vielseitige Gastronomie auch Haus Bodelschwinghkeinen Gaumenwunsch offen. Ob man die gutbürgerliche Gaststätte mit deftigen westfälischen Gerichten, das First-Class-Restaurant oder eine urige Kneipe bevorzugt – auf jeden Fall sollte eine der berühmten heimischen Biersorten probiert werden.

Bummeln, Shoppen, Relaxen – in Dortmund kein Problem. Große Kaufhäuser, kleine Boutiquen und Fachgeschäfte bieten alles, was das Herz begehrt. Danach findet Mann oder Frau Ruhe und Erholung in Parks und Wäldern, auf Wiesen und Feldern. Denn fast die Hälfte der Stadt ist grün. Wenn sie in Dortmund unterwegs sind, kommt es Besuchern oft so vor, als hätten sie die Stadttore schon längst hinter sich gelassen. Sie irren! Sie sind noch mittendrin.

Dortmunder UÜberregionale Beachtung findet das facettenreiche Kulturangebot der Stadt. Ob neues Konzerthaus, Theater, Oper, das Casino oder die zahllosen Kleinkunstbühnen - spannende Unterhaltung ist für jede Generation garantiert. Zudem laden dutzende Museen, Sammlungen, Sonderausstellungen und industriegeschichtliche Zeugnisse zu faszinierenden und unterhaltsamen Zeitreisen durch die vergangenen Jahrhunderte ein. Im Jahr 2010 ist Dortmund unter dem Motto "Ruhr kreativ" Teil der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Das Highlight wird das Dortmunder U sein, das Zentrum für Kunst und Kreativität.

Text: DORTMUNDtourismus
Dortmunder U: Stadt Dortmund
Haus Bodelschwingh: Gerd P. Müller
Beflügelte Nashörner:  Nadine Suchy

icccon Alle Seminarangebote in Dortmund

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok