TAGES-SEMINAR: Vereinbarkeit Personalrat und Beruf

Vereinbarkeit Personalrat und Beruf - Spagat zwischen Interessensvertretungsarbeit und arbeitsvertragliche Pflichten

Mit der Übernahme des Personalratsmandates entsteht automatisch ein Konflikt zwischen arbeitsvertraglichen Pflichten und dem Ehrenamt Personalrat. Selbst bei einer Teil- oder Vollfreistellung gibt es viele Fragen die aufkommen. Für eine bessere Einordnung der Thematik unterstütz unser Video-Tages-Seminar Sie dabei optimal. 

Unter anderem beantworten wir folgende Fragen: 

  • Was passiert mit der Arbeit, die nicht erledigt werden kann aufgrund Personalratsarbeit?
  • Wen und in welchem Umfang muss ich informieren, wenn ich Personalratsarbeit ausübe?
  • Welche Paragrafen regeln mein Ehrenamt als Personalrat?
  • Was muss mein Vorgesetzter beachten?

 

Referenten:
Psychologen, Fachjuristen & Arbeitsrechtler

Teilnehmerzahl:
maximal 15

Gebühr:
349 € zzgl. Mehrwertsteuer  

Inhouse-Schulungen für das gesamte Gremium auf Anfrage 

Seminardauer: 1 Tag
Beginn 09.00 Uhr
Ende 15.00 Uhr

Mittagspause: 12.30 - 13.00 Uhr

Schulungsanspruch:
§ 54 (1) BPersVG, analog LPersVG´s

 

Zur Terminauswahl und unverbindlichen Anmeldung für dieses Seminar

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.